Die MitarbeiterInnen der BAUMPARTNER arbeiten seit 2016 in der Arbeitsgruppe Baumkonvention mit. Bei der Fachtagung am 21. März 2019 im Schloss Linz waren alle vertreten, die von diesem Thema berührt sind. Nach den Vorträgen ging es am Nachmittag in Arbeitsgruppen intensiv weiter. Dabei wurde der Text für die „Österreichische Baumkonvention“ besprochen und die Themen Judikatur, Legistik, Risikogovernance und Risikokommunikation sowie der Leitfaden Baumsicherheit eingehend erörtert. Trotz der großen Themenpalette zeichnet sich klar ab, wo besonders dringender Handlungsbedarf besteht. Die unterschiedlichen Akteure werden die kommenden Monate nützen, um an der konkreten Umsetzung der beschlossenen Maßnahmen zu arbeiten. Schon Ende Oktober geht es weiter mit einem Symposium im Nationalpark Donau-Auen. Damit ergeben sich auch terminliche Vorgaben für die Weiterarbeit. Der Prozess läuft somit mit Hochdruck auf einem noch höheren „Level“ weiter – die Beteiligten sind zuversichtlich im Sinne der Bäume Positives bewirken zu können.